Chocopina - Rezeptideen


Chocopina Muffins mit Frosting

 

Zutaten für 15 Stück:

 

 

Für den Teig:

 

300 g Mehl

100 g Zucker

300 ml Hafermilch

3 reife Bananen

70 ml Öl (Rapsöl oder Sonnenblumenöl)

2 TL Backpulver

1 TL Natron

100g Chocopina

2 EL Kakaopulver

optional 1 gestrichener TL Zimt

Wer es gehaltvoll mag, bekommt noch eine extra Portion Nascherei oben drauf:

 

Für das Frosting:

 

200 g vegane Butter (z.B. von Alsan), Zimmertemperatu

100g Puderzucker150 g Zartbitterschokolade*

70 Gramm Erdnüsse gehackt

 

Zubereitung:

 

Backofen auf 190 Grad vorheizen.

 

Die Banane mit einer Gabel zu einem Brei quetschen. Alle Zutaten für den Teig mit dem Handrührgerät cremig rühren. Danach füllt Ihr den Teig gleichmäßig in Muffinförmchen oder in eingefettete Muffinbackform.

 

Bei 190 Grad Umluft, mittlere Schiene, je nach Bräunungswunsch 30-40 Minuten backen. Um zerbrochene Muffins zu vermeiden, solltet Ihr Eure Geduld zügeln und damit warten, bis sie wirklich abgekühlt sind!

 

In der Zeit dürft Ihr Euch am Topping versuchen. Dafür wird die Butter mit einem Mixer auf hoher Stufe kurz durchrührt, der Puderzucker dazugegeben und alles weitere 3 Minuten cremig gerührt.

 

Zuletzt schmelzt Ihr die Zartbitterschokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle. Die Schokomasse anschließend langsam in die Buttercreme einfließen lassen. Wenn die Schokolade ganz untergerührt ist, kann Eure Toppingcreme für 15-20 Min. in den Kühlschrank.

 

Die kalte Creme kommt in eine Spritztüte und wird auf die Muffins gespritzt. Jetzt noch den Erdnusscrunch darauf verteilen und voilà! Eure Chocopina Muffins sind fertig!

 

Tipp: Unserer Erfahrung nach sind die Törtchen viel zu lecker, um sie zu teilen. ;-) 

 


Linsenpuffer mit grünem Spargel

Um 2 Personen glücklich zu machen, benötigt ihr:

 

 

• ca. 70-80 g rote Linsen

• ca. 110 ml. Wasser 
• Salz, Pfeffer und ggf. eine kleine Knoblauchzehe
• Öl zum Braten 
• grüner Spargel (oder anderes Gemüse nach Gusto)
• pflanzliche Creme-fraiche, Sauerrahm oder Joghurt

 

Peppa zum Bestreichen der Puffer 

 

Und so geht's:

Linsen waschen und für mindestens 1 Stunde im Wasser einweichen - danach zusammen mit den favorisierten Gewürzen pürieren, bis eine breiige, weitestgehend homogene, quietsch-orange Masse entstanden ist. Den so entstandenen Pufferteig gerne noch 10-15 Minuten ziehen lassen. 

Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, je 1 EL Linsenmasse mit in die Pfanne geben und dünn verstreichen. Bei mittlerer Hitze 1-3 Minuten backen bis die Puffer gebräunt sind, dann vorsichtig wenden und fertig backen.

Parallel dazu den Spargel brutzeln und das ganze Arrangement dann mehr oder weniger dekorativ auf 2 Tellern anrichten. 

Am allerbesten schmeckt es, wenn man bei den Puffern und dem Spargel nicht ganz so verschwenderisch mit den Gewürzen umgeht - unsere Peppa macht das schon ;) Die süßliche Schärfe gibt den schlichten guten Zutaten den ganz besonderen Kick.

Süßkartoffel- Chocopina- Bowl mit Reis 

 

Zutaten (Für 2 Personen):

 

250 g Basmati Reis

4 EL Brat- oder Rapskernöl

4 Kartoffeln

2 Süßkartoffeln

8 kleine Strauchtomaten oder 1 kleine Dose Tomaten in Stücken.

2 Chilis

3 Zwiebeln

1 Knoblauchzehe

 

1 TL Rauchpaprika

2 El Chocopina

500ml Gemüsebrühe

 

½  TL geschroteter schwarzer Pfeffer

½  Tl Kreuzkümmel

¼ Tl Muskat

Je 2 Prisen Nelken und Kardamom

Optional 2 EL frisch gehackter Koriander

Bei Bedarf Salz

 

Zubereitung:

 

Zuerst werden die Chilis und Zwiebeln feingehackt, die Kartoffeln und Süßkartoffeln  geschält und in Würfel geschnitten.

 

Nun in einer hohen Pfanne das Öl erhitzen und die Chili- Zwiebelmasse anschwitzen. Der Knoblauch kommt fix durch die Presse gedrückt dazu. 2- 3 Minuten andünsten.

 

Dann werden die Kartoffelstücke dazu gegeben. Schön weiter unter gelegentlichem Rühren anbraten.

 

Nun dürft Ihr die Tomaten klein schneiden oder die Dosentomaten hinzugeben, ab hinein in die Pfanne und etwa 5 Minuten mitbraten.  

 

Jetzt ist genau der der Zeitpunkt, parallel  den Basmatireis zuzubereiten!

 

Während dieser kocht, dürft Ihr die Gemüsebrühe zum Gemüse gießen und Chocopina und Paprikapulver unter Rühren hinzu geben.  Das Ganze lasst Ihr etwa 30 Minuten bei geschlossenem Deckel leise vor sich hin köcheln. Zum Schluss werden die Gewürze eingerührt und evtl. noch mit Salz abgeschmeckt. Mit Koriander bestreuen und genießen!

 

Tipp:  Beim Koriander scheiden sich bekanntlich die Geister.  Hier könnt Ihr auch gern Petersilie als Ersatz nehmen.

 

 




Besucherzaehler

Unsere Produkte sind aus 100% kontrolliert biologischem Anbau.

DE- ÖKO-006

EU- / non EU- Agriculture